Zum Inhalt springen

“Hatschi”, die Grippe hat uns erwischt!

Die kalten Herbst-und Wintertage sind wieder rasch zurück und die Viren suchen sich ein warmes Nestchen im menschlichen Organismus. Wieso ist es für uns Muslime wichtig, auf unsere Gesundheit zu achten? Was können wir tun, wenn doch die Grippe vor unserer Tür steht?

Die Virusgrippe oder auch Influenza ist eine durch Viren ausgelöste Infektionskrankheit bei Menschen. Die Übertragung gelangt in unserem Körper durch Tröpfcheninfektion, also durch Husten, Sprechen, Niesen von infizierten Personen. Auch ein direkter Kontakt mit Speichel ist ausreichend für eine Übertragung. Nachdem sich der Influenzavirus in unser Organismus eingenistet hat, treten meistens Symptome wie hohes Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Appetitlosigkeit oder Krankheitsgefühl im ganzen Körper auf.

Ibn Abbas überliefert, dass der Gesandte Allahs Friede und Segen sei auf ihm sagte: “Gesundheit und Zeit sind zwei Gaben, durch die viele Menschen übervorteilt sind.” (Al-Bukhari;6412, Ibn Majah;4141)

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs Friede und Segen sei auf ihm sagte: In der Tat das erste, was am Tag des Gerichts in Frage gestellt wird ist, dass man zu ihm sagt:Haben Wir dir nicht einen gesunden Körper gegeben und dir kaltes Wasser geschenkt, wovon du getrunken hast?” (Tirmidhi;3358)

Ibn Qayyim: “Die Gesundheit ist eines der wichtigsten und größten Gaben, die Allah bedingungslos der Menschheit gegeben hat.”

Wenn wir gesund sind und uns körperlich fit fühlen, können wir unsere Gottesdienste besser praktizeren und unsere Aufgaben wie z.B. Arbeit, Haushalt, Sport, Lernen problemlos erledigen.
Nehmen wir mal an, uns hat die Grippe erwischt. Ist das eine Bestrafung dafür, dass wir nicht richtig praktiziert haben?
NEIN!
Unser Schöpfer ist ar-Rahim, der Barmherzige.
Wenn wir krank sind, erwartet Allah azza wa jallla von uns, dass wir unsere Gesundheit immer wertschätzen und Dankbarkeit zeigen. Wir wissen mit Sicherheit, dass es von Allah kommt und viel Gutes mit sich bringt.

SubhanAllah, selbst eine Krankheit kann einige unserer Sünden löschen.
Der Prophet Muhammad sallallahu alayhi wa sallam sagte:
“Kein Unglück und keine Krankheit befällt einen Muslim, keine Sorgen, kein Kummer, kein Schaden und kein Leid – nicht einmal ein Dorn sticht ihn, ohne dass Gott dafür einige seiner Sünden vergibt.” (Sahih Al-Bukhari, Sahih Muslim)

Hier sind 5 Tipps gegen die Grippe


In der Grippezeit Händeschütteln sowie anderen Kontakt meiden
Der Kontakt mit infizierten Menschen ist meistens die Ursache für eine Ansteckung. Man sollte darauf achten, und mehrmals am Tag die Hände waschen, damit sich der Virus nicht verbreitet und man nicht andere ansteckt.

Tees trinken
Ingwertee mit Zitrone (Vitamin C) ist hier sehr empfehlenswert, da sie beide antibakteriell wirken und somit die Viren schneller bekämpfen können.
Andere Tees wie Salbei, Kamille oder Holunder- und Lindenblütentee sind ebenfalls gut geeignet.

pixabay.comjill111
pixabay.comjill111

Honigwasser
Honigwasser oder Tee mit Honig, ist ein altes und bewährtes Hausmittel bei Halsschmerzen. Es befinden sich etwa 180 Begleitstoffe nach Angaben der Zentralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA). Im Durchschnitt sind etwa 38 % Fructose und 30 % Glucose enthalten. Die im Honig enthaltenen Inhaltsstoffe tragen dazu bei, dass wir schneller auf die Beine kommen und eine Menge an Kraft sowie Energie gewinnen.
“Und dein Herr hat der Biene eingegeben: ‚Nimm dir in den Bergen Häuser, in den Bäumen und in dem, was sie an Spalieren errichten. Hierauf iss von allen Früchten, ziehe auf den Wegen deines Herrn dahin, die (dir) geebnet sind.‘ Aus ihren Leibern kommt ein Getränk von unterschiedlichen Farben, in dem Heilung für die Menschen ist. Darin ist wahrlich ein Zeichen für Leute, die nachdenken.”(16:68-69)
Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Es gibt Heilbehandlungen durch drei Dinge: Durch einen Eingriff für den Aderlass (Hijama), durch ein Getränk aus Bienen-Honig und durch Abbrennen (der krankhaften Stelle). Meiner Umma verbiete ich aber das Abbrennen.“ (Bukhari;5681)

Schwarzkümmel
Studien konnten nachweisen, wie Schwarzkümmel wirkt. Dieses Wundermittel ist:
·antibakteriell
·Nieren schützend
·entzündungshemmend
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes.” (Bukhari 5688, Muslim 5728)

Frische Luft
Täglich an die frische Luft zu gehen, kann den Körper besser auf die kalten Temperaturen einstellen und die ausdauernde Bewegung wird dabei helfen, die  körpereigenen Abwehrkräfte zu stimulieren. Die erhöhte Sauerstoffzufuhr und die Abwehrbereitschaft gegen freie Radikale wird verstärkt. Außerdem profitieren die Schleimhäute von der besseren Durchblutung. Das stärkt die betroffene Person im Kampf gegen Viren und Bakterien.

Alles Lob gebührt Allah, dem Herren der Welten. Möge Allah all unsere körperlichen sowie seelischen Krankheiten mit seinem Namen ash-Shafi heilen.
Aisha radiyallahu anha überliefert, dass der Prophet sallallahu alayhi wa sallam diese Worte zu sprechen pflegte, wenn er einen Kranken besuchte oder einer zu ihm gebracht wurde:

اللَّهُمَّ رَبَّ النَّاسِ ، أذْهِب البَأسَ ، اشْفِ أنْتَ الشَّافِي لا شِفَاءَ إِلا شِفاؤكَ ، شِفَاءً لا يُغَادِرُ سَقماً
Allahumma Rabban-nas, adhibi l-ba‘s, ischfi anta sch-Schaafii, la schifa’a ila schifaa’uk, schifa’an la yuraadiru saqama

“Oh Allah, Herr der Menschen, nimm diesen Schaden hinweg, heile, Du bist der Heilende! (Es gibt) keine Heilung außer deiner Heilung, eine Heilung, die keine weitere Krankheit nach sich hat.” (Bukhari;5743, Muslim;2191)

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/atemwegskrankheiten/article/514406/honig-nur-suesskram-sondern-wirksames-bakterizid.html

Kommentar verfassen