Zum Inhalt springen

Ist blutiges Schröpfen (Hijama) für Frauen erlaubt?

pixabay.com/qimono

Wie in unserem Beitrag “Die heilende Wirkung des Schröpfens” haben wir gute Gründe aufgezählt, sich Hijama machen zu lassen. Und ebenso haben wir die Zeiten  und Kriterien aufgelistet, die für das Schröpfen eine wichtige Rolle spielen. Doch was sagen Fatawa zum Thema Schröpfen? Darf sich eine Frau schröpfen lassen?

Zuerst sollte erwähnt werden, dass die Hijama-Therapeuten nicht bei einer menstruierenden Frau, sowie bei Schwangeren die Hijama durchführen. Laut einem Wikipediabericht darf man sich nach dem 4. Schwangerschaftsmonat nur trocken schröpfen lassen, wenn es der Arzt oder die gesundheitliche Lage der schwangeren Frau erlaubt.

Ist blutiges Schröpfen für Frauen erlaubt?

Auf der Seite www.fatwazentrum.de wird die folgende Frage gestellt:

Frage:
Ich möchte mich über das blutige Schröpfen (Hidschâma) informieren. Einige Frauen lassen bei sich die Hidschâma durchführen. Wie ist das Urteil über die Durchführung bei Frauen?

Antwort:
Die Hidschâma ist eine feste prophetische Tradition (Sunnah). Wenn aus ärztlicher Sicht kein Einwand besteht, ist die Durchführung erlaubt. Es ist auch möglich, dass Frauen sich schröpfen lassen. In den Überlieferungen (Ahadîth) wird mitgeteilt, dass Ummu Salama – Allahs Wohlgefallen auf Ihr – um Erlaubnis für Hidschâma erbat und es daraufhin durchführen ließ. Nur sollten Frauen in Situationen, die keinen gesundheitlichen Notfall darstellen, die Erlaubnis ihres Ehemannes einholen. Solange keine Notsituation besteht, ist es nicht richtig, dass ein Mann die Hidschâma bei einer Frau durchführt.
Wie wir es von der Antwort des Gelehrten entnehmen können, gibt es keinen Grund für eine Frau, sich nicht schröpfen zu lassen. Wichtig ist, dass sie sich von einer Frau schröpfen lässt und der Mann von einem Mann.
Ibn Majah überliefert, dass der Gesandte Allahs sallallahu alayhi wa sallam sagte: “Ich kam während der Nacht von Isra an keine Gruppe Engel vorbei, außer sie sagten, ´Ya Muhammad, ordne deiner Ummah Hijama an.” (Tirmidhi 2052, Ibn Majah 3479)
Möge Allah der Erhabene uns die Möglichkeit geben, diese wunderschöne Sunnah des Propheten Muhammad sallallahu alayhi wa sallam zu praktizieren und von den erstaunlichen Ergebnissen, die heute durch Studien belegt werden (!) profitieren zu können. Wir bezeugen dass Allah der Einzige ist und Wissen über alle Dinge hat.

Kommentar verfassen