Zum Inhalt springen

Kürbis – der Herbst in Orange

Der Kürbis ist nicht nur eine Dekoration, sondern auch ein Gericht auf dem Teller! Seine intensive Farbe dankt der Hokkaido- Kürbis dem antioxidativem Beta-Carotin. Bei Beta-Carotin handelt es sich um einen natürlichen Farbstoff, der Carotinoide. Aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaft, ist dieser Herbstkicker in der Lage, potentielle Krebszellen zu neutralisieren.

In unserem Körper wird der Beta-Carotin zu Vitamin A umgewandelt, welches für die Sehkraft von außerordentlicher Bedeutung ist.

Man kann viele leckere Gerichte zaubern, wie z. B. einen Kuchen oder eine Suppe. Außerdem kann man die gesunden Kerne verspeisen!
Er senkt das LDL-Cholesterin  und ist ein natürliches Antidepressivum, da es im Organismus den Glückshormon Serotonin  ausschüttet. Nur eine Handvoll Kürbiskerne am Tag, kann uns positiv beeinflussen.

pixabay.com (169366)
pixabay.com (169366)

Wir sollten in dieser Herbst Jahreszeit unsere Teller mit Kürbisgerichten beschmücken. Der leuchtende Hokkaido-Kürbis ist am idealsten für eine Kürbissuppe. Er kann mitsamt der Schale verarbeitet werden. Zudem verleiht Hokkaido der Suppe eine schön kräftige Farbe.

Schon hunger bekommen? Dann probiert es mal aus und genießt den cremigen und intensiven Geschmack der Kürbissuppe!

Rezept
1 Hokkaido-Kürbis
2 große Zwiebeln
1-2 Kartoffeln
1 Zehe Knoblauch
in Knoblauchgröße Ingwer
700ml Wasser
1 Würfel Gemüsebrühe
1-2 Esslöffel Butter oder Öl
etwas Salz, Pfeffer, Chilli Pulver, Kümmel

Zubereitung:
Den Kürbis teilen, die Kerne entfernen und grob in Würfeln schneiden. Vorsicht! Es ist sehr hart, schneidet euch nicht. Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten schälen und ebenfalls würfeln. Die Zwiebelwürfel andünsten.
Dann das weitere Gemüse dazugeben und mit anbraten. Das Wasser mit der Gemüsebrühe dazugeben und alles etwa 20 Minuten garen.
Mit einem Mixstab pürieren und nach Bedarf mit den Gewürzen abschmecken. Je nach Geschmack und Bedarf etwas Zitronensaft auf die Suppe geben und den Geschmack in den kalten Tagen genießen.

Lasst es euch schmecken. Guten Appetit! :)

Kommentar verfassen