Zum Inhalt springen

Das Vollstopfen des Magens

Schon lange ist bekannt, dass eine ungesunde Ernährung eine negative Auswirkung auf unseren Körper hat. Auch bei Kleinkindern ist dies der Fall.

Ibn Qayyim Al-Jawziyya schreibt folgendes dazu :

“Es ist ein schlechtes Verhalten, wenn man das Kind mit Essen vollstopft und dem Kind die Möglichkeit gibt sich übermäßig zu ernähren. Die beste Herangehensweise ist sich nicht ganz satt zu essen. Somit wird der Stoffwechsel erleichtert und die Bestandteile des Körpers bleiben im Gleichgewicht. Die Menge an Abfallstoffen im Körper wird damit zurückgehen. Das Kind wird gesünder. Die geringe Menge an Abfallstoffen  verursacht, dass  Kinder weniger Krank werden.

Einige Ärzte erzählen über ein Volk – welches ich auch sehr wertschätze –  folgendes: 
“Sie füttern ihre Kinder gerade so viel, sodass sie nicht satt werden. Deshalb bekommen sie eine große Körperlänge und ihr Körperbau ist ordentlich. Krankheiten wie Tetanus, Herzkrankheiten und diverse andere Krankheiten werden selten beobachtet.”

Wenn du möchtest, dass dein Kind einen schönen Körperbau bekommt, musst du ihn vor übermäßiger Nahrungsaufnahme schützen. Denn das Vollstopfen des Magens bei einem Kind verlängert die Schlafzeiten und lässt das Kind träge werden. Der Magen bläht sich auf und es bilden sich Gase.”

[Tuhfatu l-Wadud bi Ahkam al-Mawlood]

Kommentar verfassen