Zum Inhalt springen

Dattelbrei: eine Rettung für Frühgeborene?

Dattelbrei in den Mund eines Neugeborenen zu massieren ist Sunna! Die Ärzte sind jedoch schockiert wenn ein Muslim diese Tätigkeit bei seinem Baby praktiziert.
Was der Prophet (Frieden und Segen auf Ihm) vor 1400 Jahren für wichtig erklärt hat, scheint die Wissenschaft erst heute auf neue Gedanken zu bringen.

Der Gesandte Allahs (Friede sei auf ihm) brachte in seiner letzten Rede  während der Abschiedswallfahrt folgendes zum Ausdruck:

„Ich habe euch etwas Klares und Deutliches hinterlassen; wenn ihr daran festhaltet, werdet ihr niemals in die Irre gehen: Gottes Buch und die Sunna seines Propheten.“  Muwatta, Kader 3, (2, 899)]

Die Sunna ist die Handlungsweise des Propheten Muhammad (Allahs Segen und Frieden mit ihm) und ist neben dem Quran die zweite Grundlage des Islam. Hadithe, also Aussprüche aus dem Mund des Gesandten sind lediglich menschliche Worte und stehen niemals auf gleicher Stufe mit dem Quran. Der Allmächtige Gott befehlt uns folgendes zutun:

“Und was euch der Gesandte gibt, das nehmt an; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch…” (59;7)

Vor über 1400 Jahren hat der Prophet Muhammad (Friede auf ihm) eine Tätigkeit praktiziert, welches heute für viele Frühgeborene lebensnotwendig ist.

Bei einer Frühgeburt oder einer chronischen Stoffwechselerkrankung können Babys eine Unterzuckerung erleiden. In den ersten 24 Stunden nach der Geburt bekommen 15 Prozent der Frühchen vorübergehend eine Hypoglykämie (Unterzuckerung). Besonders in den ersten Lebenstagen ist es wichtig, eine Unterzuckerung frühzeitig zu erkennen, da das Risiko bleibender neuronaler Schäden hoch ist.

Abu Musa berichtete:

“Ein Junge wurde mir geboren , und ich brachte ihn zum Propheten (Friede auf ihm). Er nannte ihn Ibrahim, massierte seine Mundhöhle mit Dattelbrei, bat Allah, Ihn zu segnen und dann gab er ihn mir zurück. [Bukhari 5467 Buch 71]

Asma’ Bint Abi Bakr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete:

“Ich war schwanger mit ‘Abdullah Ibn Az-Zubair in Makka und zog nach Al-Madina, als meine Entbindungszeit fällig war. In Quba’ ließ ich mich nieder, und dort habe ich entbunden. Danach brachte ich ihn (den Jungen) zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und legte ihn in seinen Schoß. Der Prophet ließ sich eine Dattel bringen, die er zerkaute und etwas davon aus seinem Mund in den Mund des Kindes führte. Damit war das erste, was in seinen Bauch kam, der Speichel des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm. Dann massierte er seine Mundhöhle mit dem Dattelbrei, sprach für ihn ein Bittgebet um Segen, während er ihn dabei streichelte. Das Kind war das erste Neugeborene im Islam, und seine Geburt wurde als Anlaß zur großen Freude der Muslime, weil ihnen einmal folgendes gesagt worden war:»Die Juden haben euch verzaubert, damit ihr keine Kinder zur Welt bringt.«” [Bukhari 5469]

Aktuelle Studien aus Neuseeland bestätigen, dass ein kleiner Klecks Dextrose (Glucose, Traubenzucker) Hirnschäden verhindert und den Blutzuckerspiegel normalisiert. Bei der Behandlung mit Glucose ist man auf besondere Ergebnisse gestoßen.

Jetzt aufgepasst!

Schauen Wir uns mal an, wie die Behandlung durchgeführt wurde:

Jane Harding, Proffesor an der Universität Auckland¹ sagt folgendes:
“Unsere Studie zeigte, dass es viel wirksamer ist, wenn man das Dextrose-Gel in die Wangen des Frühgeborenen Kindes massiert. Das Füttern ohne Massage ist hingegen nicht wirkungsvoll, um Hypöglykämie zu behandeln.”

Interessanterweise soll der Zucker in die Wangen des Babys einmassiert werden, genauso wie es von dem Propheten Muhammad  (Frieden und Segen auf ihm) mit einer Dattel* durchgeführt wurde. Der Quran wurde vor vierzehn Jahrhunderten offenbart und in ihm erwähnte Tatsachen wurden erst vor kurzem von Wissenschaftlern entdeckt und nachgewiesen.
Dies beweist ohne Zweifel, dass der Quran das unveränderte Wort Gottes sein muss, dem Propheten Muhammad (Frieden und Segen auf ihm) , offenbart; und dass der Quran nicht von Muhammad oder von irgendeinem anderen Menschen verfasst werden konnte.

Ajwa Datteln 400g für 29,90 Euro

Medjool Datteln 1400g für 34,90 Euro

 

¹Dextrose ‘wards off brain damage in newborns with low blood sugar level’

 

Kommentar verfassen