Zum Inhalt springen

Muttermilch als Krebskiller

Die Muttermilch ist ein Wunder Allahs, kommt aus unserem eigenen Leib und dient zur Sättigung der Neugeborenen. Macht es wirklich einfach nur „satt“ oder hat es auch andere faszinierende Vorteile?

Im Quran beträgt die Stillzeit zwei Jahre (31;14). Heute weiß man, dass Stillen nicht nur ein Sättigungsprozess ist , sondern auch die Bindung zwischen Mutter und Kind stärkt.

Einige andere Vorteile

Für das Kind:
• ist leicht verdaulich
• hat Abwehrstoffe gegen Infektionskrankheiten
• Muttermilch ist immer verfügbar, hygienisch und hat immer die richtige Temperatur

Für die Mutter:
• Stillen fördert die Rückbildung der Gebärmutter
• spart Geld, Zeit und ist umweltfreundlich
• durch Stillen verbrennt man schneller Kalorien

Muttermilch tötet bis zu 40 verschiedenen Krebsarten

Bis vor kurzem dachten wir, es würde nur das Kind satt machen. Nein, nicht nur das! Die Inhaltsstoffe der Muttermilch sind so stark, dass sie Krebs abtöten. Die von Forschern der Universität von Göteborg  gefundene Substanz ist unter dem Namen HAMLET (Human Alpha-lactalbumin Made LEthal to Tumour cells) bekannt. Sie wurde bereits vor einigen Jahren gefunden, konnte jedoch erst jetzt bei Patienten eingesetzt werden.

Diese Substanz enthält ein Protein und eine Fettsäure, die in den Milchdrüsen der Mutterbrust natürlich vorkommen.

„HAMLET greift allein Tumorzellen an, gesunde Zellen lässt er jedoch unberührt. Er macht die Zellmembran durchlässig und dringt in den Zellkern vor. Letztendlich läuft das auf eine Zerstörung der Zellstruktur und so den Tod der Krebszelle hinaus“, berichtet Roger Karlsson von der Universität Göteborg, in einem Interview.

Es wurde herausgefunden, dass Blasenkrebs bei Männern schon nach wenigen Tagen schrumpfte, wenn HAMLET über einen Katheter injiziert wurde.

Es ist eine Gnade unseres Schöpfers und wir können aus dem Quranvers entnehmen, wie wichtig dies für die Gesundheit unserer Kinder eigentlich doch ist. Die nationale Stillkommission empfiehlt den Müttern, dass man mindestens 6 Monate stillen sollte, solange Milch vorhanden ist.  Dadurch wächst die Liebe zueinander. Die Milch sättigt und schützt das Kind vor beängstigenden Krankheiten, wie zum Beispiel Krebs.

Studie:http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0009384
Quellen:http://www.bfr.bund.de/cm/350/stillempfehlungen-fuer-schwangere-deutsch.pdf
http://www.bfr.bund.de/de/empfehlungen_zur_stilldauer___einfuehrung_von_beikost-54044.html

Kommentar verfassen