pixabay.de/congerdesign

Talbinah ist ein flüssig bis breiiges Gericht aus Gerstenvollkornmehl. Sie wird so genannt, da das Gericht eine milchige Konsistent hat und sehr fein ist. Die positiven Wirkungen dieses Gerichtes werden in der Prophetischen Medizin oft beschrieben und mit der Sunnah überliefert. ...weiterlesen "Talbinah – Die Heilung mit Gerste"

Biene
Honigbiene (pixabay.de)

Honig zählt zu den ältesten Nahrungsmitteln der Menschheit. Seine Wunder begeistern viele Menschen, besonders Muslime schätzen die wertvolle Nahrung sehr. Allah hat die Biene im Quran erwähnt. Wie das kleine Insekt große Taten vollbringt, kannst du in diesem Artikel lesen. ...weiterlesen "Die Biene – Ein Wunder aus dem Quran"

pixabay.com/qimono

Wie in unserem Beitrag "Die heilende Wirkung des Schröpfens" haben wir gute Gründe aufgezählt, sich Hijama machen zu lassen. Und ebenso haben wir die Zeiten  und Kriterien aufgelistet, die für das Schröpfen eine wichtige Rolle spielen. Doch was sagen Fatawa zum Thema Schröpfen? Darf sich eine Frau schröpfen lassen? ...weiterlesen "Ist blutiges Schröpfen (Hijama) für Frauen erlaubt?"

pixabay.com/satotakuya
pixabay.com/satotakuya

Um den Schweißgeruch entgegenzuwirken, enthalten die meisten Deodorants Aluminiumchlorid, Alkohol oder andere Substanzen. Diese jedoch sind aus gesundheitlicher Sicht nicht empfehlenswert. Obwohl einige Marken auch aluminiumfreie Deos anbieten heißt es nicht, dass es frei von schädlichen Inhaltsstoffen ist. Für wenig Geld und mit einem überraschenden Ergebnis kann man sich selber ein Deo Spray herstellen. ...weiterlesen "Adieu Schweißgeruch – Selbstgemachtes Deo Spray mit Natron"