Zum Inhalt springen

Fasten aus Sicht der Wissenschaft

Die positiven Wirkungen durch das Fasten, wurden in einer Studie aus England bewiesen. Diese Studie bestätigt jedoch nur das, was schon vor 1400 Jahren der Menschheit offenbart wurde. Worum geht es in der Studie?
In der Studie wurde festgestellt, dass eine Kalorie Reduktion – also eine verminderte Aufnahme an Kalorien – bei Versuchstieren zu Langlebigkeit geführt hat.
Zudem wird das Krebsrisiko und die Wahrscheinlichkeit an Diabetes zu erkranken mit dieser Methode gesenkt. Diese Resultate kann sich die Wissenschaft nicht ohne Weiteres erklären und auch nicht die Prozesse die dazu führen.

Die Absicht beim Fasten

Der Muslim fastet jedoch mit der Absicht das Wohlgefallen Allahs zu erlangen. Die gesundheitlichen Aspekte des Fastens sind somit nur Nebeneffekte dieses Wunderbaren Gebots.

Wir erkennen hieraus, dass es ausreichend ist, Allahs Geboten zu folgen. Das Hinterfragen der Gebote ist sinnlos. Die göttliche Intelligenz ist nicht mit der menschlichen Intelligenz vergleichbar:

“Er weiß, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt; sie aber begreifen nichts von Seinem Wissen, es sei denn das, was Er will.” (Quran 2:255)

Studie: MurphyThuret2015

Kommentar verfassen