Zum Inhalt springen

Lidl streicht Zutatenliste bei Backwaren

Keine Zutatenliste an Backwaren. Für Verbraucher, die mehr Transparenz wollen, ein großer Rückschritt.

Wer in den letzten Tagen bei Lidl Backwaren kaufen wollte, hat es sicher bemerkt. Die Brötchen haben keine Zutatenlisten mehr. Zu finden sind nur noch Allergiehinweise und ein grober Überblick der Zusatzstoffe. Die gewohnte Zutatenliste ist nicht mehr zu finden. Es ist lediglich eine Beschreibung des Produkts mit Allergiehinweisen angehängt.

Auch die Mitarbeiter können keine Zutatenlisten aushändigen, sowie es in üblichen Bäckereien der Fall ist. Wir haben gehofft, dass es sich dabei um einen Versehen handelt, der bald korrigiert wird. Die Nachfrage bei Lidl hat jedoch etwas anderes ergeben. Auf Nachfrage, ob wieder Zutatenlisten zu erwarten sind, kam folgende Mail:

Ihr Anliegen vom 24.11.2018 – “Backwaren”


vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unseren Produkten.

Um den Bedarf unserer Kunden decken zu können, beziehen wir unsere Produkte von mehreren Lieferanten. Aufgrund vieler verschiedener Hersteller, Produkte und Rezepturen sowie Rezepturänderungen können wir Ihrem Anliegen, auch aus organisatorischen Gründen, leider nicht entsprechen.

Wir würden uns freuen, Sie weiterhin als zufriedenen Kunden begrüßen zu dürfen.

Auch in Zukunft keine Zutatenlisten

Lidl möchte also auch in Zukunft keine Zutatenlisten in den Backshops anbringen. Müssen sie auch nicht! Nach der EU-Lebensmittelinfomartionsverordnung darf bei unverpackt angebotenen Backwaren die Zutatenlisten fehlen. Die Angabe der Zutaten ist also nur freiwillig.

Diese Intransparenz birgt jedoch Nachteile für Verbraucher. Besonders für Vegetarier und Muslime ist es noch schwieriger festzustellen, welche Produkte Inhaltsstoffe vom Tier haben könnten. Warum Lidl diese Strategie verfolgt ist unklar. Zumal vor Kurzem die Backprodukte mit Zutatenlisten gekennzeichnet waren und scheinbar keine organisatorische Schwierigkeiten vorlagen.

Update 13.10.2019: Für Brötchen und Brote ,die als Bio deklariert sind, liegen vollständige Zutatenlisten vor.

Ein Kommentar

  1. Kurt Kurt

    Hallo,
    dieser Beitrag bestätigt, was ich selbst bei Lidl erlebt habe. Dort hängt für die Backwaren nur eine Liste, welche Allergene und Konservierungsstoffe enthalten sind. Ich fragte eine Mitarbeiterin, was genau für Inhaltsstoffe in z.B. der Quarktasche enthalten seien – konnte Sie mir nicht sagen, es gab auch keine entsprechenden Unterlagen. Ich sage es ganz deutlich: das kann ich als Kunde so nicht akzeptieren, ist vollkommen Intransparent. Sicher, beim Bio-Bäcker um die Ecke gibt es auch keine Zutaten-Liste – aber auf Nachfrage können mir die MitarbeiterInnen zumindest genau sagen, was drin ist. Thumbs down for Lidl!
    Da gibt es auch andere Discounter, die das besser machen (Aldi, Netto…) – wenn der Wille da ist, geht es auch, Ausreden muss ich mir nicht anhören.

Kommentar verfassen