Zum Inhalt springen

Zitrone: Energie-Booster in nur 2 Minuten

Zitronenwasser ist nicht nur gesund. Es ist ein erfolgreicher Durstlöscher für heiße Sommertage, dass viele Vitalstoffe enthält.

Wenn wir morgens aufwachen, benötigt unser Körper Wasser, um interne Gifte auszustoßen. Wer seinem Körper was gutes tun will, sollte den Tag mit einer halben Zitrone starten! Es hemmt beispielsweise Entzündungen, stärkt das Immunsystem und hilft beim Abnehmen.

Hier sind 10 überzeugende Gründe, um täglich Zitronenwasser zu trinken

  1. Die Zitrone ist zwar sauer, wirkt aber basisch. Die Frucht wird in unserem Organismus rasch zu Wasser und Kohlendioxid abgebaut. Die Zitrusfrucht enthält eine gute Menge an Kalium, Vitamin C, Calcium und Magnesium. Zu viele säurehaltige Lebensmittel (Getreide, Milch und Zucker) können im Körper Entzündungen hervorrufen, sowie Übergewicht oder Haarausfall verursachen.
  2. Der Zitronensaft ist ein Helfer für die Magen-Darm-Gesundheit und fördert die Verdauungregeneriert Schleimhäute und heilt es ebenfalls.
  3. Wer sich im Winter vor grippalen Infektionen schützen will, sollte sich die Zitrone zum besten Freund machen! Da es reich an Vitamin C ist, wirkt es antibakteriell und entzündungshemmend.
  4. Das Einnehmen von Zitronenwasser scheidet Gitfstoffe und Schadstoffe mit dem Urin aus und beschleunigt die Ausscheidung von überflüssigem Wasser.
  5. Zitronen bekämpfen das Bakterienwachstum und damit auch den Mundgeruch. Es verleiht dem Mund einen frischen Atem.
    WICHTIG! Man sollte darauf achten, ihn verdünnt zu trinken, da die Säure sonst den Zahnschmelz angreifen kann. Deshalb empfiehlt es sich, den Saft mit einem Glas kaltem-oder heißem Wasser zu trinken.
  6. Wenn jemand gesund abnehmen möchte, sollte es mit einer Zitrone versuchen: Aufgrund der beschriebenen entsäuernden und entgiftenden Wirkung, wird das Abnehmen erleichtert! Der Grund dafür ist die Appetit zügelnde Wirkung der Zitrone. Darüberhinaus wird die Verdauung angeregt und man hat schneller das Gefühl von Sättigung.
  7. Wasser mit Zitrone reinigt BlutArterien und Blutgefäße.
  8. Krebszellen entwickeln oder vermehren sich auch durch Übersäuerung. Durch eine basische Ernährung kann man hindern, dass sie wachsen oder sich gar nicht erst entwickeln. Die basische Ernährung, zB. mit einer Zitrone, ist einer der wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung einer Krebserkrankung.¹
  9. Zitrone kann helfen, den Blutdruck zu senken. Das regelmäßige trinken von Zitronensaft, wirkt sich positiv auf die Blutgefäße aus. Die in dem Frucht enthaltenen Mineralien Phosphor und Pektin sind perfekt für einen gesunden Blutkreislauf und Blutdruck.
  10. Wer an Harnwegsinfektionen leidet, sollte ebenfalls zu einer Zitrone greifen. Durch die antibakterielle Wirkung, können sich die Bakterien weniger gut vermehren.
pixabay.com (Unsplash)

Zubereitung
Für einen Glas Wasser (ca. 200 ml) eine halbe Zitrone pressen. Wer es süß mag, kann etwas Stevia oder Xylit dazu geben.

Alles Lob gebührt Allah, da Er für uns dieses Wundermittel erschaffen hat.

“Und Er hat die Erde für die Schöpfung gemacht; In ihr sind Früchte und Palmen mit Knospenbüscheln. Und Korn in Hülsen und duftende Blumen. Welche der Wohltaten eures Herrn wollt ihr beide da leugnen?” (Sure 55, Vers 10-13)

 ¹http://www.biokrebs.de/images/stories/download/Therapie_Infos/Saeure_Basen_Haushalt.pdf

2 Kommentare

  1. Uthman Uthman

    Masha Allah weiter soo

Kommentar verfassen